You are here:HOME PAGE>LiveU Blog>2018>Live dabei am Set: Outdoor-Fotoshooting mit LiveU Solo

LiveU Blog


YOU MAY ALSO LIKE:

Live dabei am Set: Outdoor-Fotoshooting mit LiveU Solo

March 09,2018

Die LiveU Solo zeigte sich beim Shooting an der Schlittschuhbahn von ihrer besten Seite - egal, aus welchem Blickwinkel sie auch fotografiert wurde.

1 Fotoshooting LiveUSolo 16 9 1000px

 

Die LiveU Solo im (Kamera-) Fokus

 
Bei dieser Produktion war die LiveU Solo der Star vor der Kamera: Im Rahmen eines professionellen Fotoshootings stand ausnahmsweise das Livestreaming-Device selbst im Blitzlicht, das seinen Dienst sonst eher unauffällig im Hintergrund von Video-Drehs verrichtet. Für den Fototermin wurde die LiveU Solo dank moderner Fotografie- und Scheinwerfer-Technik ins beste Licht gerückt. Mit viel Engagement und Blick für das Detail setzte Fotograf Eric Kemnitz den Video-Encoder gekonnt in Szene. Schon Wochen im Voraus wurde das Shooting gemeinsam mit dem Video-Partner, der VISIXgroup, geplant und vorbereitet. Das oberste Ziel der Fotosession bestand darin, die LiveU Solo im Einsatz abzubilden. Weil die kompakte Übertragungseinheit ihre Vorzüge erst bei mobilen Produktionen voll ausspielen kann, fand das Shooting bewusst nicht in einem überdachten Fotostudio, sondern draußen unter freiem Himmel statt. Kulisse bildete der Leipziger Augustusplatz, der mit der historischen Oper und dem futuristischen Kirchenbau Paulinum äußerst fotogene, architektonische Bildhintergründe lieferte. Hier, mitten im Stadtzentrum von Leipzig, trotzten Fotograf und Statisten am Shooting-Tag winterlichen Temperaturen nahe des Gefrierpunkts.

 

Ein Shooting, mehrere Use Cases

 
Im Rahmen des dreistündigen Shootings stellte die Foto-Crew verschiedenste Anwendungsszenarien der LiveU Solo realistisch nach. So entstanden unter anderem Bilder, die eine typische Situation der Nachrichten-Übertragung widerspiegeln: Eine Korrespondentin wird von einem EB-Team gefilmt, während sie ausgestattet mit einem Funkmikro live vom einem Veranstaltungsort – in diesem Fall einer öffentlichen Schlittschuhbahn – berichtet. Der Fotograf blickte dem Kameramann dabei wortwörtlich über die Schulter. Sein Objektiv richtete er natürlich in erster Linie auf die LiveU Solo, die in der zugehörigen Schutzhülle seitlich an der Profi-Cam befestigt wurde. Für ein weiteres Motiv fotografierte er den Kamera-Operator auch von vorn. In den Aufnahmen wird deutlich, wie die LiveU Solo mittels eines Blitzschuhs „on top“ der Videokamera angebracht werden kann. Dadurch lässt sich jede handelsübliche Kamera in kürzester Montagzeit zur mobilen Sendestation erweitern. Schließlich fing der Fotograf auch eine spontan überlegte Carpool Karaoke in hochaufgelösten Bildern ein. Diese zeigen die Solo angeschlossen an eine Action-Cam, die kurzerhand von innen an der Frontscheibe des Produktionstransporters fixiert wurde.

ed LiveUSolo Photoshooting Videoencoder Livestreaming 

 

Videoequipment von den Experten

 
Um die LiveU Solo in ihrem natürlichen Produktionsumfeld darstellen zu können, wurde so Einiges an AV-Technik für das Fotoshooting aufgefahren. Dazu gehörten verschiedene Kameratypen der Marken Sony, Panasonic, Canon und GoPro. Weiterhin kamen auch Stative, Referenzmonitore, Audiofunkstrecken und Lichtpanels zum Einsatz, die sich ebenfalls in den Fotos wiederfinden. Sämtliches Equipment wurde freundlicherweise vom Team der VISIXgroup bereitgestellt. Die Kollegen richteten die Technik fachmännisch an der Shooting-Location ein und posierten zudem auch noch als Kameramänner vor der Linse des Fotografen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle für die großartige Unterstützung! Martin Lobst, Chef der VISIXgroup, verwendet die mobile Encoding-Einheit auch jenseits des Shootings – aus persönlicher Überzeugung: "Die LiveU Solo ist für unseren Produktionsalltag an vielen Stellen eine kleine Revolution. Neben den klassischen Livestreaming-Anwendungen nutzen wir sie massiv als kostengünstige Möglichkeit, um bei Eventdokumentationen bereits vom Set einen Stream in den Schnitt zu schicken. Das verkürzt die Postproduktion immens, da der Cutter schon eher einen Einblick ins Material bekommt und kurze, editierbare Ausschnitte sogar noch während des Drehs als Teaser posten kann."

 

Ein mobiler Video-Encoder als Hauptdarsteller

 
Nicht nur die Arbeit der Videoproduzenten mit der LiveU Solo wurde während des Shootings exemplarisch festgehalten. Weiterhin erstellte der Fotograf auch Close-ups der Streaming-Unit ohne menschlich Akteure im Bild. Die Nahaufnahmen machen das Device in seiner vollen Größe und mit allen Einzelheiten sichtbar, wobei auch die verschiedenen Hardware-Schnittstellen zu erkennen sind. Nicht fehlen durfte dabei natürlich die „bessere Hälfte“ der Solo, die Videokamera. Sie wurde über die SDI- und HDMI-Eingänge an den Video-Encoder angeschlossen. Darüber hinaus zeigen die Fotos, dass sich die LiveU Solo auch mit portablen Mini-Modems aufrüsten lässt. Hierfür hält sie zwei integrierte USB-Ports bereit, über die Internetsticks diverser Hersteller mit dem Gerät verbunden werden können. Die SIM-Karten im Inneren der Sticks machen die Datennetze der Mobilfunkanbieter auch für die LiveU Solo verfügbar. Auf diese Weise kann selbst an öffentlichen Plätzen, an denen keine LAN oder WLAN in Reichweite ist, eine stabile Internetverbindung für das Livestreaming hergestellt werden. Außen-Übertragungen zu Facebook, YouTube & Co. sind somit an jedem Ort möglich – wie die Fotos besonders anschaulich unter Beweis stellen.

 

Foto Credits: Eric Kemnitz
773 VIEWS

GET OUR UPDATES!

Image for Updates